Endodontie

  Zurück

Behandlung des entzündeten Wurzelkanals

Durch Karies können Bakterien bis in den Wurzelkanal eindringen. Dies muss nicht unbedingt von Schmerzen begleitet sein. Die Keime wandern den Nerv entlang Richtung Kieferknochen. Der Körper wehrt sich gegen die eingedrungenen Bakterien durch eine Immunreaktion im Bereich der Wurzelspitze. Dies ist in der Regel auch mit Beschwerden verbunden. Früher musste der Zahn gezogen werden. Heutzutage versucht der Zahnarzt bzw. Endodontologe (Fachzahnarzt) den Zahn durch eine Wurzelkanalbehandlung zu retten. Er entfernt den Nerv, reinigt und desinfiziert den Wurzelkanal. Anschließend verschließt er den Kanal:


Bei der  Wurzelkanalbehandlung liegt die Erfolgsquote bei 65%. Bei 35% der Patienten flammt die Entzündung wieder auf. In diesem Fall wird die Wurzelspitze chirurgisch entfernt (im Rahmen der sogenannten Wurzelspitzenresektion). Ist auch damit die Entzündung nicht in den Griff zu bekommen, muss der Zahn extrahiert, d.h. gezogen werden. Durch moderne Verfahren lässt sich jedoch die Erfolgsquote der Wurzelkanalbehandlung erhöhen.  Denn nur wenn der gesamte Wurzelkanal bis zur Spitze gefüllt wird, ist die Erfolgswahrscheinlichkeit ausreichend hoch. Aus gutem Grund erstattet die Krankenkasse auch nur dann die Kosten. Mit einem speziellen Gerät, dem sogenannten Apex-Locator, kann Ihr Dentaprime-Endodontologe während der Behandlung ermitteln, ob er auch tatsächlich bis zur Wurzelspitze gelangt ist. Das Gerät misst den elektrischen Widerstand, welcher an der Wurzelspitze deutlich abnimmt.

Bei einer herkömmlichen Wurzelkanalbehandlung werden zwar die Wurzelkanäle gefüllt, jedoch nicht ihre vielen kleinen Verästelungen, in denen sich ebenfalls Bakterien eingenistet haben. Diese Verästelungen lassen sich nicht mit bloßem Auge sondern nur mit einem Dental-Mikroskop erkennen und behandeln. Die Kosten für den Einsatz des Dental-Mikroskops übernimmt die Krankenkasse nicht. Dies ist eine Privatleistung, welche in Deutschland nach der Gebührenordnung der Zahnärzte privat in Rechnung gestellt wird.

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

Für die Regelversorgung kommt die Krankenkasse bei Einhaltung folgender Voraussetzungen auf:

  • der Erhalt einer ununterbrochenen Zahnreihe wird dadurch ermöglicht
  • eine einseitige Freiendsituation wird vermieden
  • der Erhalt eines bereits bestehenden, funktionstüchtigen Zahnersatzes wird ermöglicht

Die Kosten für eine Behandlung mithilfe des Dental-Mikroskops erstattet die Kasse jedoch nicht.

Geht es Ihnen zu schnell? Beziehungsweise Ihrem Zahnarzt zu langsam?

Eine sorgfältig durchgeführte Wurzelbehandlung kann bei einem Molaren mit vier Wurzeln durchaus drei Stunden dauern. Da kann es für den Zahnarzt wirtschaftlicher sein, sich die Mühe zu sparen, den Zahn zu ziehen und ein Implantat zu setzen. Sie als Patient hätten dann aber deutliche Mehrkosten zu tragen. Eine Implantatversorgung ist keine Kassenleistung, eine Wurzelkanalbehandlung bei Einhaltung bestimmter Voraussetzungen dagegen schon. Holen Sie sich daher eine zweite Meinung ein, wenn Sie das Gefühl haben, Ihr Zahnarzt will vorschnell den Zahn aufgeben.

Es kann durchaus sinnvoll sein, einen Zahn, der immer wieder Beschwerden bereitet, ziehen zu lassen. Dies kann eine Alternative zur Revision bzw. Wurzelspitzenresektion sein. Viele unserer Patienten „sind es leid“ und wünschen, dass der Zahnarzt den Zahn entfernt. Wir werden uns Ihrem Wunsch nicht verweigern. Wichtig ist uns, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen, um Ihre Entscheidung zu treffen.Bei einer Behandlung in der Dentaprime-Zahnklinik entscheiden Sie – und treffen nach einer sorgfältigen Aufklärung zu den jeweiligen Vor- und Nachteilen eine informierte Entscheidung.

Wohnortnahe Wurzelbehandlung beim Dentaprime Partner-Zahnarzt

Die Dentaprime-Zahnklinik arbeitet mit niedergelassenen Zahnärzten in fast jeder Region des deutschsprachigen Raums zusammen. Wenn Ihnen bereits vor Ihrer Reise in die Dentaprime-Zahnklinik bekannt ist, dass eine Wurzelbehandlung bei Ihnen durchgeführt werden muss, können Sie diese auch bei einem Dentaprime Partner-Zahnarzt durchführen lassen. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Sie die Hauptbehandlung im Rahmen Ihrer Bulgarienreise durchführen lassen wollen, und die Wurzelbehandlung als vorbereitende Maßnahme zuhause durchgeführt werden soll. Für eine Terminvereinbarung beim Dentaprime Partner-Zahnarzt kontaktieren Sie bitte das Servicecenter.