all-on-4

All on 4 Alternativen: Diese Möglichkeiten haben Sie

29. April 2021

Wer sich mit festsitzendem Zahnersatz auf Implantaten beschäftigt, hat mit Sicherheit schon einmal von dem Begriff „All on 4“ gehört. Diese Methode ermöglicht eine Sofortversorgung mit Implantaten und neuen Zähnen an nur einem einzigen Tag. Doch nicht immer ist eine Behandlung mit All on 4 die beste Lösung. Für wen eignet sich die Methode und wann sind Alternativen zu All on 4 angeraten? Wir erklären es:

All on 4

All on 4 Implantate

All on 4 ist eine spezielle Methode der Implantation. Dabei werden Implantate im Unterkiefer bzw. Implantate im Oberkiefer eingebracht und können noch am selben Tag mit festsitzendem Zahnersatz belastet werden. Die spezielle Winkelung der hinteren Implantate macht dies möglich. (Hier können Sie sich genauer darüber informieren, wie die All on 4Methode funktioniert.) 

Die Behandlung mit der All on 4Methode hat viele Vorteile. Denn Sie benötigen nur wenige Implantate und erhalten damit sofort belastbaren Zahnersatz. Dadurch haben Sie keine langen Wartezeiten. Häufig sparen Sie sich sogar einen Knochenaufbau. Auf diese Weise gewinnen Sie nicht nur Zeit, sondern bezahlen auch deutlich weniger als bei herkömmlichen Implantaten. Und nicht zuletzt erhalten Sie ein ästhetisch hochwertiges Ergebnis, das nicht von natürlichen Zähnen zu unterscheiden ist. 

Doch eine All on 4Behandlung muss nicht immer die beste Lösung sein. Wann ist All on 4 sinnvoll und wann können andere Methoden besser Ergebnisse für Sie liefern? 

Wann ist All on 4 sinnvoll und wann nicht?

Eine Behandlung mit dem All on 4-Konzept ist besonders dann sinnvoll, wenn Ihr Kiefer bereits vollständig zahnlos ist oder Restzähne nicht mehr erhaltungswürdig sind. Besitzen Sie hingegen noch gesunde Zähne, sollten diese nicht leichtfertig gezogen werden. 

Ein weiterer Aspekt, der beachtet werden muss, ist das Knochenangebot. Durch die Winkelung der beiden hinteren Implantate, kommt die All on 4-Methode mit wenig Knochen im Seitenzahnbereich aus. Doch im Bereich der Frontzähne muss ausreichend Knochensubstanz vorhanden sein, um die beiden vorderen Implantate zu tragen.  

Und auch der Reinigungsaufwand sollte berücksichtigt werden. Festsitzender Zahnersatz erfordert sehr gründliche und disziplinierte Mundhygiene, ansonsten kann sich schnell eine Entzündung an den Implantaten (eine sogenannte Periimplantitis) bilden. Kommt es dadurch zum Verlust eines Implantats, muss der gesamte Zahnersatz herausgenommen werden. 

Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen ersten Überblick darüber, wann die All on 4Methode für Sie geeignet sein könnte und wann eher nicht: 

All on 4 ist besonders geeignet, wenn …All on 4 ist für Sie eher nicht geeignet, wenn …
Ihr Kiefer zahnlos ist oder Restzähne nicht erhaltungswürdigSie noch erhaltungswürdige Restzähne besitzen
Sie noch genügend Kieferknochen im Frontzahnbereich besitzenIhr Kieferknochen im Frontzahnbereich nicht mehr ausreichend ist
Bereit sind, sehr gründliche Mundhygiene zu betreibenSie sich eine leicht zu reinigende Lösung für Ihre neuen Zähne wünschen

Welche Alternativen gibt es zur All on 4 Methode?

Natürlich ist All on 4 nicht die einzige Methode, um Sie mit schönen und funktionellen neuen Zähnen zu versorgen. Sollte All on 4 aus unterschiedlichen Gründen nicht für Sie in Frage kommen, gibt es genügend alternative Möglichkeiten. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei gängige Behandlungsmethoden vor, mit denen wir in der Dentaprime-Zahnklinik nur sehr gute Erfahrungen gemacht haben: 

All on 4

Herkömmliche Implantate

1. Knochenaufbau & herkömmliche Implantate:

Manchmal ist die „klassische“ Lösung einfach die beste. Gerade wenn Ihr Kieferknochen sich schon weit zurückgebildet hat, können wir mit einem Knochenaufbau ausgezeichnete Ergebnisse erzielen. Sind die Implantate und der Knochenaufbau eingeheilt, setzen wir Ihnen den endgültigen Zahnersatz ein. 

2. Teleskopprothese:

Diese besitzt den großen Vorteil, dass sie sowohl an Restzähnen als auch auf Implantaten befestigt werden kann. Sie besteht aus einem festsitzenden Teil, der an Implantaten oder auf eigenen Zähnen Halt finden kann, und einem herausnehmbaren Teil, dem eigentlichen Zahnersatz. Beide Teile werden aufeinandergesetzt und durch die Reibung entsteht ein fester Halt. Trotzdem kann der Zahnersatz jederzeit herausgenommen werden, um ihn zum Beispiel zu reinigen. 

All on 4

Stegprothese

3. Stegprothese: 

Diese kommt genau wie All on 4 meistens dann zum Einsatz, wenn der Kiefer bereits komplett zahnlos ist. Auf den Implantaten befestigt man dabei einen sogenannten Steg. Die Prothese selbst hat an der Unterseite eine Aussparung, auf die man den Steg „feststeckt“. Im Gegensatz zu All on 4 ist die Stegprothese jedoch herausnehmbar, sodass sie komfortabel und leicht zu reinigen ist. Da ab einem gewissen Alter oft Probleme mit der Motorik auftreten und die Handhabung von Interndentalbürstchen, Zahnbürste und Munddusche Probleme bereitet, bietet sich eine Stegprothese bei hochbetagten Patientinnen und Patienten an. 

Sie sehen, nicht immer muss es All on 4 sein. All on 4 hat viele Vorteile, doch es gibt auch gute Alternativen. Es kommt ganz auf Ihre individuellen Vorlieben und Wünsche an, welche Methode für Sie am besten geeignet ist.  

Wenn Sie sich persönlich über Ihre verschiedenen Möglichkeiten beraten lassen wollen, zögern Sie bitte nicht, sich an unser Service-Team zu wenden. Wir beraten Sie unverbindlich und zeigen Ihnen alle Alternativen auf. 

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare..