Allgemein

“Aber Großmutter, warum hast du denn so große Zähne?”

30. Oktober 2015

Geschichten faszinieren uns. Das haben sie schon immer getan. Früher waren es Überlieferungen oder aber Erlebnisse, die hohen Unterhaltungswert hatten, heute werden Geschichten auf vielfältige Arten erzählt – in Büchern, in Filmen, in Serien.

Schon sehr früh in unserem Leben erhalten Geschichten einen hohen Stellenwert. Wenn wir uns abends in unsere Kissen gekuschelt und der Stimme unserer Eltern voller Spannung gelauscht haben, während sie uns aus Märchenbüchern vorlasen und so eine wohlige Atmosphäre mit Nähe und Zuneigung schafften.

Märchen sind eine der älteren Überlieferungen unserer Zeit, sie gehören zu unserem kollektiven Gedächtnis. Genauso wie Sagen und Legenden, die auch unser heutiges popkulturelles Feld beeinflussen.

Schon Rotkäppchen wusste, dass man sich von spitzen Zähnen fernhalten soillte Bildnachweis: fotolia.de, #90222432, nicoletaionescu

Schon Rotkäppchen wusste, dass man sich von spitzen Zähnen fernhalten soillte
Bildnachweis: fotolia.de, #90222432, nicoletaionescu

Wenn man sich die Figuren aus diesen Sagen, Legenden und Geschichten einmal genauer ansieht, haben viele von ihnen besondere Merkmale. Zähne zum Beispiel.
Schon in Grimm’s “Rotkäppchen” sind unter anderem die scharfen und großen Zähne des Wolfes sein Erkennungsmerkmal und ein Grund, warum das Mädchen stutzig wird und sich fragt, ob es da wirklich vor seiner Großmutter steht.

Und es wundert nicht, dass Zähne eine besondere Stellung einnehmen. Sie sind ein Zeichen von Macht. Sie können verletzen, einschüchtern, betören und noch jede Menge mehr.
Schauen wir uns Figuren aus der Mythologie und dem momentan wieder auflebenden Fantasy-Hype an, rücken vor allem Vampire, Werwölfe und Zombies in den Mittelpunkt.

Seit Bram Stoker seinen Roman “Dracula” schrieb und den Vampir salonfähig machte, hat sich die Figur weiterentwickelt. Vom grausamen, gruseligen Nosferatu über den glitzernden Edward aus den Twilight-Romanen – eins haben sie alle gemeinsam: ihren Blutdurst und ihre Zähne, die auf ihre Opfer gleichsam beängstigend wie betörend wirken.
Einen regelrechten Hype um die Blutsauger lösten dann auch Serien wie “The Vampire Diaries” oder “True Blood” aus. Sie üben Faszination auf uns aus, weil sie anders sind, weil ein einziger Biss von ihnen – rein theoretisch – den Tod oder das ewige Leben bedeuten könnte.

Ein weiteres Merkmal des Vampirs ist seine unglaubliche Anziehungskraft und seine überirdische Schönheit – kein Wunder, wenn man berücksichtigt, dass im ‘realen’ Leben Zähne einer der maßgebendsten Faktoren dafür sind, ob man jemanden attraktiv findet oder nicht.

Fabelwesen wie Werwölfe und Zombies gehen in eine ähnliche Richtung. Bei ihnen mag nicht der erste Gedanke den Zähnen gelten, doch bei beiden sind sie ein entscheidendes Werkzeug, um sich in der Fantasy-Welt behaupten zu können.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein schönes Halloween-Fest!

P.S.: Wenn Sie die Frage aus der Überschrift einmal hören sollten, ist es vielleicht Zeit für neuen Zahnersatz. 😉

admin
Author

admin

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare..