Allgemein

Sicher zur Zahnbehandlung: Infektionsschutz in der Dentaprime-Zahnklinik

23. Juni 2021

Patientinnen und Patienten können auch weiterhin darauf vertrauen, dass ein Dentalurlaub bei Dentaprime am Schwarzen Meer sicher verläuft und allerhöchste Hygienestandards zum Schutz vor einer Covid19-Infektion herrschen.

Jeder einzelne Mitarbeiter in unseren Partner-Hotels, im Chauffeur-Dienst und in der Dentaprime-Zahnklinik wird jede Woche getestet. Sie werden keinen einzigen Kontakt mit einer Person haben, die nicht regelmäßig getestet oder bereits geimpft ist. Somit haben wir sichergestellt, dass Dentaprime inkl. der Unterbringung eine garantiert Corona-freie Zone ist. Egal wo Sie herkommen – so sicher wie bei uns sind Sie nirgendwo sonst!

Ihre Flugreise ist sicher

Für Mund- und Nasenschutz tragende Passagiere ist die Gefahr einer Infektion praktisch ausgeschlossen. Eine Studie der internationalen Luftverkehrsvereinigung IATA zeigte, dass sich in diesem Jahr nur 1 von 27 Millionen Passagieren an Bord mit dem Corona-Virus infizierte.

Unsere Partner-Hotels folgen strikt den Dentaprime-Hygieneregeln

In den Partner-Hotels wird ebenfalls das gesamte Personal, das mit Dentaprime-Patienten Kontakt hat, durch uns wöchentlich getestet. Patientinnen und Patienten werden auf einer eigenen „Dentaprime-Etage“ untergebracht, wenn nicht das gesamte Hotel sogar für Dentaprime reserviert ist. Im Restaurant speisen Sie an separierten Tischen oder können den Zimmerservice bestellen.

Die Hyper-Hygiene in der Dentaprime-Zahnklinik ist undurchdringlich

Die Standard-Anforderungen für zahnmedizinische Einrichtungen in Corona-Zeiten übertreffen wir bei weitem. Unsere Maßnahmen sind fanatisch auf absoluten Infektionsschutz ausgerichtet:

  • Die Luft ist keimfrei und auf Reinraum-Niveau
    HEPA -Filter entfernen alle Keime einschließlich Viren aus der Luft. Die Luftströmung ist so eingerichtet, dass verbrauchte Luft laufend aus dem Raum gesaugt und keimfreie Luft eingeblasen wird. In den Lüftungsrohren sind UV-Leuchten installiert, deren Licht noch zusätzlich Keime abtötet.
  • Das gesamte Personal wird laufend Corona-getestet
    Wöchentlich werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getestet. Als größte Zahnklinik in Europa sind die Räumlichkeiten so großzügig, dass mühelos ausreichend Abstand zu anderen Personen eingehalten werden kann.
  • Corona-Test kostenlos für Ihre sichere Rückreise
    Bei Ihrer Ankunft in Bulgarien erhalten Sie von uns kostenlos einen Antikörpertest. Für Ihre Rückreise bekommen Sie ein PCR-Testergebnis nicht älter als 48 Stunden – ohne zusätzliche Kosten.
  • Konsequenter Infektionsschutz von Anfang an
    Desinfektion der Schuhe, OP-Mäntel und Hauben für alle Patienten, Temperaturmessung, Schließfächer für persönliche Gegenstände, berührungslose Türen mit Gesichtserkennung, Behandlungsräume völlig ohne Schubladen und Schränke – das gesamte Konzept haben wir auf höchste Hygiene ausgerichtet  – schon lange vor Corona.

Corona-Test zur Einreise nach Bulgarien

Ab dem 01. Mai ist die Einreise nach Bulgarien von EU-Staatsangehörigen mit folgenden Unterlagen möglich:

  • Bescheinigung, dass Sie beide Impfungen gegen COVID-19 erhalten haben (die 2. Impfung muss länger als 14 Tage zurückliegen); ODER
  • Negativer PCR-Covid-Test, der nicht mehr als 72 Stunden vor dem Eintritt durchgeführt wurde; ODER
  • Negativer Antigen-Schnelltest („Bürgertest“), der höchstens 48 Stunden vor der Einreise durchgeführt wurde.

WICHTIG: Bei Ihrer Einreise nach Bulgarien benötigen Sie nur eines der oben genannten Dokumente.

Dentaprime-Patientinnen und Patienten, die im fraglichen Zeitraum anreisen, erhalten von unserem Service-Center eine WhatsApp-Nachricht und eine E-Mail, in denen wir Sie über die jeweils aktuellen Regelung aufklären, Ihnen das nächstgelegene Testzentrum samt Öffnungszeiten nennen und dort ggf. auf Wunsch für Sie einen Termin vereinbaren.

Einreise mit Antigen-Schnelltest

Inzwischen genügt für die Einreise nach Bulgarien neben einem negativen PCR-Test auch der Antigen-Test einer der zahlreichen Teststellen („Bürgertest“).

Die Antigen-Tests der „offiziellen“ Teststellen in Deutschland sind von der EU zugelassen und werden bei der Einreise von der bulgarischen Gesundheitsbehörde ALLE akzeptiert.

Die Zertifikate der Teststellen enthalten die persönlichen Daten wie Name, Anschrift und Geburtsdatum, das Testergebnis, die Teststelle, Herstellerangabe, Datum und Unterschrift. Oft ist auch noch ein Stempel, Wappen oder Siegel mit aufgedruckt. Bitte drucken Sie die englische Version aus und nehmen Sie sie zu Ihren Reisedokumenten zur Vorlage bei Check-in und der Einreise.

Für CH und AT gilt dies entsprechend.

Corona-Test zur Rückreise nach D-A-CH

Nach aktuellen Bestimmungen gilt Bulgarien nicht mehr als Risikogebiet. Das bedeutet für Sie: Sie müssen nach Ihrer Rückreise nach Deutschland in keinem Fall in Quarantäne und Sie müssen Ihr negatives Testergebnis nicht dem Gesundheitsamt vorlegen. Auch die „Digitale Einreiseanmeldung“ entfällt.

Wer per Flugzeug nach Deutschland einreisen will, muss jedoch noch vor dem Abflug am Check-in ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis (positiver Corona-Test, nicht älter als 6 Monate) vorlegen. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder nicht.

Bei uns in der Zahnklinik wird selbstverständlich weiterhin zum Ende des Aufenthalts ein PCR-Test durchgeführt, so dass Sie bei Ankunft im Heimatland das Resultat eines Tests nicht älter als 48 Stunden vorlegen können. Test und Untersuchung erfolgen bei Dentaprime für die Patienten kostenfrei, für Begleitpersonen wird eine Unkostenpauschale von € 20 pro Person berechnet.

Bei uns werden Sie so sicher vor Corona sein, wie nirgendwo sonst. Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren.

Corona-Impfungen und kieferchirurgische Behandlungen

Sie haben gerade Ihren Impftermin bekommen und fragen sich, ob Sie nun trotzdem Ihre kieferchirurgische Behandlung in der Dentaprime Zahnklinik durchführen lassen können? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen, die Sie vor bzw. nach Ihrer Behandlung hinsichtlich der Covid-Impfung beachten sollten:

Frage: Kann zwischen der ersten und zweiten Impfung eine kieferchirurgische Behandlung (Knochenaufbau, Implantation) durchgeführt werden?

Antwort: Zwischen der ersten und zweiten Impfung liegen bei mRNA-Impfstoffen wie BioNTech oder Moderna sechs Wochen*. Zwei Wochen nach der ersten und zwei Wochen vor der zweiten Impfung darf keine kieferchirurgische Behandlung durchgeführt werden. (*Bei Vektor-basierten Impfstoffen wie AstraZeneca liegt der Abstand bei 4 Wochen)

Frage: Ab welchem Zeitraum kann nach der zweiten Impfung eine kieferchirurgische Behandlung (Knochenaufbau, Implantation) durchgeführt werden?

Antwort: Eine kieferchirurgische Behandlung kann mindestens 14 Tage vor und nach jeder Impfung durchgeführt werden.

Frage: Wann darf ich mich nach einem chirurgischen Eingriff am frühesten impfen lassen?

Antwort: Es wird empfohlen, mindestens zwei Wochen nach dem chirurgischen Eingriff abzuwarten, bevor man sich impfen lässt. Bitte teilen Sie dem impfenden Arzt mit, dass Sie sich vor zwei Wochen zahnärztlich bzw. kieferchirurgisch behandeln lassen haben.

Sie sind sich trotzdem noch unsicher? Kein Problem. Kontaktieren Sie einfach unser Service-Center. Gemeinsam stellen wir fest, in welchem Zeitraum wir Sie behandeln können.

admin
Author

admin

Kommentare

  • Sascha Müller
    Posted at 08:49 17. März 2020
    Sascha Müller
    Antworten Author

    Vielen Dank für die aktuellen News! Wir haben am 13. April unseren Flug gebucht. Mal schauen, ob das klappt, es ist alles sehr knapp.
    Ein Hinweis zu eurer neuen Rufnummer mit 032 Vorwahl. Diese Rufnummer kann aus dem sipgate.de Netzwerk nicht angerufen werden! Ich hatte den Hinweis schon einmal per E-Mail gesandt, aber keine Reaktion erhalten.

  • Kerstin Beckmann
    Posted at 22:24 13. Mai 2020
    Kerstin Beckmann
    Antworten Author

    Ich bin wirklich so froh, das zu hören. Ich habe am 18.Juni meinen ersten Termin (Anreise am 17.6.) und hoffe sehr, dass alles klappt. Liebe Grüße aus Deutschland, bleiben Sie alle gesund.