Allgemein

Keramikimplantate immer beliebter

7. April 2014
Zweiteiliges Zirkonimplantat Mit freundlicher Genehmigung der AXIS biodental SA

Zweiteiliges Zirkonimplantat
Mit freundlicher Genehmigung der AXIS biodental SA

Besonders aufgrund ihrer ästhetischen Wirkung und ihrer exzellenten Verträglichkeit erfreuen sich Keramikimplantate immer größerer Beliebtheit. Das weiße Zirkonoxid ist in hohem Maße biokompatibel und verhindert das gräuliche Durchschimmern zwischen Zahn und Zahnfleisch.
In der allgemeinen Chirurgie findet Zirkonoxid schon lange Verwendung als Werkstoff für Implantate und auch aus der Zahnmedizin ist es nicht mehr wegzudenken. Vor allem in den letzten Jahren haben Wissenschaftler in aktuellen Studien über die Verträglichkeit und die Haltbarkeit der Biokeramik nachgewiesen, dass sie die Bedingungen für den Einsatz im Kiefer optimal erfüllt.
In der Dentaprime-Zahnklinik bieten wir Ihnen gleich zwei Implantatsysteme aus Zirkonoxid an: Einteilige Implantate aus dem bredent-Portfolio und zweiteilige Implantate der Marke Axis biodental.
Beide Systeme wurden natürlich einer kritischen Prüfung unserer Klinikleiterin Dr. Regina Schindjalova unterzogen, die sie mit Bravour bestanden haben.

Zweiteiliges Zirkonimplantat Mit freundlicher Genehmigung der AXIS biodental SA

Zweiteiliges Zirkonimplantat
Mit freundlicher Genehmigung der AXIS biodental SA

Zweiteilige Zirkonimplantate möglich

Immer häufiger bekamen wir in der letzten Zeit Patientenanfragen bezüglich des Einsatzes zweiteiliger Zirkonimplantate der Firma Axis biodental.
Wir haben auf Ihre Nachfragen reagiert und die Implantate einer kritischen Prüfung durch Dr. Regina Schindjalova, Leiterin unserer Klinik, unterzogen. Nach erfolgreichem Bestehen der Untersuchung nehmen wir das System nun auch in unser Leistungsspektrum auf.
Jedoch möchten wir darauf hinweisen, dass Sie uns vor Behandlungsbeginn auf Ihren Wunsch mit diesen Implantaten behandelt zu werden hinweisen und uns ein Röntgenbild Ihrer momentanen dentalen Situation zukommen lassen, damit Dr. Schindjalova prüfen kann, ob in Ihrem Fall der Einsatz dieser Implantate empfehlenswert ist.

Bisher haben wir vorwiegend mit Zirkonoxidimplantaten des einteiligen Typs gearbeitet, weil sie sich bereits durch langjährige Erfahrung bewährt haben und ihre Langzeithaltbarkeit in zahlreichen Studien untersucht wurde.
Doch auch das System der zweiteiligen Zirkonoxidimplantate scheint sich immer größerer Beliebtheit zu erfreuen. Vor allem wohl, weil die perfekte Positionierung des Zahnersatzes auf Abutments – Implantataufsätzen – weit besser möglich ist als durch das bloße Anschleifen einteiliger Implantatsysteme.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare..