Allgemein

Kreditkarte – Ein praktischer Begleiter für Ihren Dentalurlaub

18. März 2019

Wenn wir auf Reisen gehen, bereiten wir uns auf alles vor: Sehenswürdigkeiten, Wanderungen, Sport – aber auch auf den Ernstfall. In einem Land wie Bulgarien ist vieles anders als in Deutschland – obwohl es zur EU gehört. Es gibt kleine, aber feine Unterschiede. Zu den signifikantesten Unterschieden gehört sicherlich der Fakt, dass im Land am Schwarzen Meer nicht mit dem Euro sondern mit Lew bezahlt werden muss. Welche Folgen das hat und wie Sie dennoch sicher ins schöne Bulgarien reisen können, erklären wir Ihnen hier kurz.

In Bulgarien wird, trotz Beitritt zur EU im Jahre 2007, noch in der landeseigenen Währung Lew bezahlt. Der Wechselkurs ist festgelegt: 1 Lew ist zirka 0,50 Euro wert. Wir von Dentaprime empfehlen Ihnen, erst in Bulgarien Ihre Euros in Lew umzutauschen. Fliegen Sie nach Varna, um sich in der Dentaprime-Zahnklinik behandeln zu lassen, haben Sie nach dem Flug die Gelegenheit zum Wechsel. Während Sie auf Ihr Gepäck warten, befindet sich in derselben Halle die „Wechselstube“. Dort werden Sie nach Ihrem Namen gefragt (auf bulgarisch); nachdem Sie ihn genannt haben, erhalten Sie das Geld.  Sollten Sie eine Woche vor Ort verbringen, empfehlen wir Ihnen, 40-50 Euro umzutauschen. Wir würden Ihnen aber davon abraten, allzu viel Bargeld umzutauschen. Viel Bargeld kann zu viel Verunsicherung und Stress führen. Deshalb hier eine anderweitige Empfehlung: Eine Kreditkarte!

Die Kreditkarte ist leicht und schnell zu verstauen. Sie brauchen nicht Ihr komplettes Portemonnaie mitzuschleppen und können dennoch überall bezahlen. Praktisch ist, dass Sie die Rechnung für Ihre Dental-Behandlung gleich vor Ort begleichen können – ganz ohne Auslandsgebühren! Eine Kreditkarte löst Probleme oft, bevor sie entstehen. Der Markt ist jedoch überfüllt mit Kreditkarten-Anbietern. In diesem Angebots-Dschungel die Übersicht zu bewahren, gelingt nicht immer auf Anhieb. Deshalb erklären wir hier kurz, was eine gute Kreditkarte zu leisten imstande sein sollte.

Bei einer im Ausland gültigen Kreditkarte sollten keine Auslandseinsatzgebühren anfallen, ebenso wenig wie Gebühren für das Abheben von Bargeld – auch wenn es im In- oder Ausland zu Fremdbankgebühren kommen könnte. Alle versteckten Kosten sowie eine Jahresgebühr (im 1. Jahr) sind ebenfalls ein No-Go für eine gute Kreditkarte.
Sehr wichtig ist weiterhin, dass die Kreditkarte Versicherungen beinhaltet, als da wären: Auslandskrankenversicherung und Reiserücktrittsversicherung.

Auslandskrankenversicherung: Sie deckt in der Regel alle Kosten ab, die aufgrund von Krankheiten, Operationen und Medikamenten sowie – natürlich – auch bei Zahnbehandlungen auftreten. Sollte es nötig sein, kommt die Auslandskrankenversicherung auch für einen Rücktransport ins Heimatland auf. Wenn Sie beispielsweise einen medizinischen Unfall haben und in das Eurohospital von Varna eingeliefert werden, sind Sie auf der sicheren Seite und werden erstklassig versorgt. Viele Kreditkarten-Anbieter haben diesen Service mittlerweile im Angebot; bei der Auswahl Ihrer Kreditkarte sollten Sie – gerade als Patient der Dentaprime-Zahnklinik – darauf achten, diese Versicherung zu besitzen. Denn ja, Sie benötigen eine Versicherung für den Krankheitsfall während Ihrer Reise nach Varna. Sollten Sie während des Dental-Urlaubs bei uns erkranken, werden Sie die Versicherung brauchen, damit Ihnen die Kosten erstattet werden. Und was ist da besser, als eine Kreditkarte zu besitzen, die diesen Service von vornherein anbietet?

Reiserücktrittsversicherung: Wenn Sie kurzfristig und unerwartet vor der Reise krank werden und deshalb außer Stande sind, die Reise zur Dentaprime-Zahnklinik in Varna anzutreten, tritt die Reiserücktrittsversicherung in Kraft – so man sie denn abgeschlossen hat. Denn es reicht nicht, einfach nur abzusagen und zu denken, damit hätte sich die Reise sowie alle dabei anfallenden Kosten erledigt,- Nein! Sie MÜSSEN auch in diesem Fall versichert sein! Ein guter Kreditkarten-Anbieter muss die Reiserücktrittsversicherung im Angebot verankert haben. Häufig ist diese Option schon im Angebots-Portfolio, wenn der Versicherungsnehmer die Reise nach Varna per Karte bezahlt hat. Eine eigene Reiserücktrittsversicherung abzuschließen wird überflüssig, da der Versicherungsnehmer sowieso nur einmal die Leistung aus der Versicherung erhält. Die Leistung beinhaltet eine Erstattung der Stornogebühren aus einem versicherten Grund. Gründe, die zu dieser Erstattung führen können sind zum Beispiel: der Tod, ein schwerer Unfall oder auch eine unerwartete Erkrankung (Anmerkung: Sollten Sie mit einer bereits bestehenden Krankheit anreisen, ist die Erstattung der Kosten in den meisten Fällen ausgeschlossen!). Eine Reiserücktrittsversicherung ist ein ebenso wichtiger Bestandteil eines guten Kreditkarten-Anbieters wie die Auslandskrankenversicherung und deshalb unbedingt zu empfehlen.

Wichtig: Ein Rund-Um-Die-Uhr-Kundenservice! Dieser hilft vor allem dann, wenn Unregelmäßigkeiten auftreten.

Viele von uns wissen bestimmt noch nicht, dass es unterschiedliche Kreditkarten-Typen gibt. Wir unterscheiden bei Kreditkarten zwischen Credit-Card, Charge-Card, Debit-Card sowie Prepaid-Card. Die größten Unterschiede sind dabei die Art der Abrechnung sowie der Verfügungsrahmen.
So haben wir bei der Credit-Card (die „echte Kreditkarte“) die Möglichkeit, in Raten zu bezahlen. Hierbei kriegt der Besitzer tatsächlich einen Kredit von der Bank zur Verfügung gestellt. Jedoch ist es wie bei einem richtigen Kredit auch hier üblich, Sollzinsen bezahlen zu müssen. Der Kunde kann eine Teilrückzahlung vereinbaren, falls er dies wünscht. Falls er keine Teilrückzahlung will, kann die fällige Summe zum Ende des Monats komplett zurückbezahlt werden, sodass keine ungewollten Zinsen bezahlt werden müssen.
Bei der Charge-Card ist es so, dass die Kreditkartenumsätze gesammelt und zum Ende der Woche oder des Monats bezahlt werden müssen. Im Gegensatz zur Credit-Card ist es hier aber so, dass der Kunde ein Girokonto angibt und der vollständige Rechnungsbetrag eingezogen. Der Kunde verfügt über ein zinsloses Darlehen, das zu einem festen Zeitpunkt abgebucht wird. Ähnlich wie die Credit-Card wird auch die Charge-Card mit einem Verfügungsrahmen ausgestattet.
Anders verhält es sich bei der Debit-Card, wo alle Umsätze sofort und ohne Zinsen vom Girokonto abgebucht werden. Folglich erhält der Kunde hier keinen eigenen Verfügungsrahmen, sondern hat dafür Sorge zu tragen, dass sein Girokonto ausreichend gedeckt ist.
Auch als Zweitkarte äußerst beliebt sind Prepaid-Kreditkarten. Der Kunde überweist einen Betrag seiner Wahl auf die Karte und kann damit bezahlen – zum Beispiel genau den Betrag für die Behandlung in der Dentaprime-Zahnklinik (Achtung: Häufig fallen Gebühren für die Nutzung an!). Ein weiterer Aspekt, der für die Prepaid-Kreditkarte spricht ist der, dass diese Kreditkarte jedem offen steht, da hier in vielen Fällen keine Schufa- oder Bonitätsprüfung erfolgt. Achten Sie beim Erwerb einer Prepaid-Kreditkarte bitte darauf, dass das Visa- oder MasterCard-Zeichen enthalten ist; diese werden problemlos von Händlern und Banken akzeptiert.

Mithilfe einer SSL-Verschlüsselung (https), der Kartenprüfnummer auf der Rückseite sowie natürlich Ihre Unterschrift ist die Sicherheit Ihrer Karte auch im Ausland extrem hoch. Darüber hinaus sollten Sie selbst immer ein Auge auf Ihre Kreditkarte haben und entsprechend vorsichtig sein. Sollten sich nicht nachvollziehbare Buchungen auf Ihrem Konto ergeben, so zögern Sie nicht, die Bank zu kontaktieren; Unregelmäßigkeiten werden zurück überwiesen, sodass Ihnen keinerlei Schaden entsteht.

Sie sehen, eine kostenlose Kreditkarte kann – gerade im Ausland – vieles erleichtern, vorausgesetzt, man hat sich zuvor ein wenig in die Thematik eingelesen. Sie haben den Luxus, die Dentaprime-Rechnung bargeldlos begleichen können und sind zudem durch wichtige Versicherungen geschützt. Eine Kreditkarte minimiert den Stress und maximiert das positive Gefühl während Ihres Dentalurlaubs. Weitere Informationen zum Thema ,,Beste kostenlose Kreditkarten auf Reisen“ finden Sie hier. Die Reise-Bloggerin berichtet hier über ihre Erfahrungen und nennt auch Anbieter, die ihrer Meinung nach geeignet sind für den Auslandsaufenthalt.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Kreditkarten im Urlaub gemacht? Können Sie uns einen Kreditkarten-Anbieter nennen, der all Ihren Wünschen gerecht wird? Lassen Sie es uns in der Kommentarzeile wissen!

На добър път! (bulgarisch für „Gute Reise!“)

Kai Sagner
Author

Kai Sagner

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare..