Allgemein

Steigen die Zahnarzthonorare weiter an?

4. März 2009

Auch Kassenpatienten müssen einen Teil der Zahnarztrechnung oft selbst bezahlen. Vor allem qualitativ hochwertige Leistungen, die über die Regelversorgung hinausgehen. Abgerechnet werden diese privaten Leistungen nach der GOZ – der Gebührenordnung für Zahnärzte. Die sollte nun erstmals seit dem Jahr 2008 reformiert werden und eine Erhöhung der Honorare um 10% mit sich bringen.

Genau genommen handelt es sich nicht um eine pauschale Honorarerhöhung. Vielmehr sollen zahnmedizinische Innovationen, die sich in den letzten 20 Jahren etabliert haben, in die GOZ mit aufgenommen werden. Entsprechende Leistungen werden heute behelfsmäßig mit den sogenannten Analogpositionen abgerechnet. Doch auch die neuen Gebührenpositionen seien lückenhaft und „entsprächen nicht den Grundlagen der modernen wissenschaftlichen Zahnheilkunde“, so der Präsident der Bundeszahnärztekammer, Peter Engel.

Die Bundesregierung will nun jedoch auf die geplante Honorarreform der Zahnärzte verzichten und dem Bundesrat nicht mehr zur Entscheidung vorlegen.

Die Interessenvertreter der Zahnärzte hoffen, in der nächsten Legislaturperiode deutlich mehr als 10% Honorarerhöhung erreichen zu können. Die Rede ist von 50%.

Auf welchen Kompromiss sie sich mit der Politik auch einigen werden: Billiger wird eine anspruchsvolle zahnmedizinische Behandlung in Deutschland sicher nicht…

admin
Author

admin

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare..