Zahnästhetik

Sofort feste Zähne

17. November 2014

Ein strahlendes Lächeln, ein gesundes Selbstbewusstsein – für viele Menschen, die einen teilweise oder komplett zahnlosen Kiefer haben ist das nur ein Wunschtraum. Ein unbeschwertes Lachen oder ein heiteres Gespräch sind oftmals schon gar nicht mehr möglich, weil sich derjenige nicht wohl fühlt und ständig Angst hat seinen Makel zu entblößen. Auch mit nicht richtig angepassten Vollprothesen ist das der Fall. Im schlimmsten Fall wackeln sie oder fallen sogar beim Sprechen vom Kiefer herunter.

#46984042 | ©detailblick-foto

#46984042 | ©detailblick-foto

Eine Lösung für das Problem ist das Implantationsverfahren “Fast & Fixed”.
Dabei werden 4 bis 6 Implantate pro Kiefer inseriert und anschließend mit festsitzendem Zahnersatz versorgt. Der große Vorteil des Verfahrens ist die große Planungsgenauigkeit, die enorme Zeitersparnis und die Kosteneffektivität.
Vor dem Einsatz der Implantate wird eine ausführliche Analyse, Diagnose und Beratung durchgeführt, die eine präzise Planung ermöglichen. Durch die Nutzung eines digitalen Volumentomographen und der dazugehörigen Software kann der Eingriff bereits im Vorfeld dreidimensional simuliert werden.

Der anschließend aufzusetzende Zahnersatz wird ebenfalls mithilfe modernster Technik geplant und erstellt, so dass er genau in den Kiefer des Patienten eingepasst werden kann. Sowohl in Form als auch in Farbe.

Die Vorteile des “Fast- & Fixed-Verfahrens” liegen aber noch in weiteren Faktoren:
Die Implantate sind sofort belastbar. Das bedeutet, dass Zahnersatz direkt auf die Implantate aufgeschraubt werden und auch sofort genutzt werden kann, zum Kauen beispielsweise.

Ein Problem der herkömmlichen Versorgung durch eine Vollprothese stellt für viele die sogenannte Gaumenplatte dar, die zur Stabilisierung unterhalb des Gaumens benötigt wird. Auch diese fällt bei der Versorgung mit implantatgetragener Prothetik weg. Hier ist keine zusätzliche Stabilisierung über eine Gaumenplatte notwendig.

Das “Fast- & Fixed-Verfahren” sorgt ebenfalls für die optimale Ausnutzung vorhandenen Knochenangebots. Aufgrund des schrägen Einsatzes der äußeren Implantate kann in den meisten Fällen selbst bei geringem Knochenangebot implantiert werden. Die optimale Primärstabilität wird durch den Winkel des Einsatzes erreicht.

Ein strahlendes Lächeln an einem Tag – mit dem “Fast- & Fixed-Verfahren” wird das ermöglicht. Erfahrene Spezialisten führen die Extraktion eventuell nicht mehr erhaltungswürdiger Zähne, die Implantation und die anschließende Versorgung mit perfekt angepasstem Zahnersatz in mehreren Arbeitsschritten in kürzester Zeit und sicher aus.

Bildnachweis Beitragsbild: „closeup of smile with white teeth“ Datei: #55557155 | Urheber: Igor Mojzes, fotolia.com

admin
Author

admin

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare..